Übungsdienst aus gegebenem Anlass 2010


Beitragsbewertung:  / 1
SchwachSuper 

Zwei mal im Jahr wird der reguläre Übungsdienst von der „ Mannschaft “ ausgearbeitet.Der Dienst am Do. 15.07.2010 wurde von den Kameraden Christoph Dibbern und Björn Bauer ausgearbeitet.Aus gegebenem Anlass entschieden sich Christoph und Björn für eine Übungseinheit zum Thema „Feld- und Flächenbrand“ denn das aktuelle Wetter mit Temperaturen über 30° C und eine Waldbrandwarnstufe von 4 (5 ist der höchstes Index überhaupt) war Anlass genug, sich auf dieses Thema einzuschießen.

Als Gäste wurden der Gemeindewehrführer E.P. Schütt sowie der Ortswehrführer Schönkirchen Mario Mordhorst eingeladen.

Nachdem es eine kurze theoretische Einweisung über Einsatztaktik bei Flächenbränden gab, ging es im Anschluss zum praktischen Einsatz.

Auf dem Erdbeerfeld von Burghard Friebe im Tökendorfer Weg „brannte“ ein Feld.

Die Aufgabe bestand darin, ein Ausbreiten der „Flammen“ zu verhindern.

Hierzu sollte eine Schneise auf dem trockenen Feld mit Wasser so benetzt werden, dass die Flammen zu Stillstand kommen. Aus dem ca. 1 km entfernten Kasseteich musste das Wasser mit den beiden Tanklöschfahrzeugen TLF16/24 und LF 10/6 im Pendelverkehr vom See zur Einsatzstelle gebracht werden. Am See wartete das Team vom LF 16TS,um die Tanklöschfahrzeuge zügig über die TS zu füllen. Dieses Füllen am See deuteten wir nur theoretisch an. Es ist nicht ratsam bei diesen Temperaturen Seewasser in die Tanks zu füllen, da es so zur Verunreinigung und Verschmutzung kommen würde, füllten wir ganz normal am Hydranten.

Ziel der Übung war es, einmal praktisch zu sehen, wie viel Wasser man benötigt, um eine trockene Fläche so zu benetzen, dass es einem Feuer standhält.

1000 Liter vom LF 10/6 und 2400 Liter hören sich im ersten Augenblick viel an, aber in der Praxis hat sich nun gezeigt, dass diese Menge bei einem möglichen Brand nur ein Tropfen auf den heißen Stein ist.

In diesem Sinne weisen wir auf die strikte Einhaltung der Vorschriften bei extremer Hitze hin, denn auch die Feuerwehr kann nur eine Schadensbegrenzung vornehmen, wenn aus Unachtsamkeit brennende Zigaretten weggeschmissen werden, die solch eine Brand entzünden können.

Weitere Informationen zu Thema Waldbrand im Bericht:

> Hitzebelastung und Waldbrandgefahr steigen| <

auch auf dieser Seite.

 

  • feldbrand_041
  • feldbrand_045
  • feldbrand_046
  • feldbrand_047
  • feldbrand_050
  • feldbrand_052
  • feldbrand_053
  • feldbrand_055
  • feldbrand_056
  • feldbrand_062
  • feldbrand_065
  • feldbrand_066
  • feldbrand_070
  • feldbrand_071
  • feldbrand_075
  • feldbrand_078
  • feldbrand_086
  • feldbrand_089
  • feldbrand_094
  • feldbrand_098

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren