Möbelbrand in Reihenhaus im Hufenkamp 2009


Beitragsbewertung:  / 1
SchwachSuper 

Im Hufenkamp in Schönkirchen in einem Reihenhaus brannten am 2. Januar 2009 Möbel vor allem in den Kellerräumen. Das Feuer wurde durch Leuchtgeräte an einem Tannenbaum ausgelöst.

Ein 50-Jähriger erlitt bei dem Versuch, den lichterloh brennenden Baum auf die Terrasse zu bringen, schwere Verletzungen an Händen und Füßen.

Glücklicherweise konnten alle drei Personen gerettet und das Feuer durch zwei C-Rohre unter Atemschutz erfolgreich bekämpft werden. Der 50-Jährige wird gegenwärtig im Verbrennungszentrum in Lübeck behandelt. Seine Frau musste mit leichten Verletzungen in ein Kieler Krankenhaus gebracht werden. Die Tochter blieb unversehrt, sie kam bei einer Freundin unter.Durch die offene Bauweise zog der Brandrauch durch das ganze
Haus und machte es dadurch unbewohnbar.

Aus aktuellem Anlass ist in folgendem Video ein Beispielszenario zusehen, wie schnell ein Tannenbaumbrand zu einem Wohnungsbrand führen kann:

Bericht der Polizei

POL-KI: 090104.1 Schönkirchen: Feuer durch brennenden Weihnachtsbaum -eine Person schwer verletzt

Schönkirchen (ots) - In der Nacht zum Samstag ist es in Schönkirchen, im Kreis Plön zu einem Brand in einem Reihenhaus gekommen. Eine Person erlitt schwere Verletzungen, es entstand hoher Sachschaden.

Gegen 22.15 Uhr kam es in einem Reihenmittelhaus in der Straße Hufenkamp zu einem Unglücksfall durch einen in Brand geratenen Weihnachtsbaum. Der 50-jährige Hauseigentümer befand sich mit seiner Frau im Wohnzimmer, als ein auf dem Tisch stehender, mit Kerzen geschmückter Tannenbaum, plötzlich Feuer fing. Die 47-Jährige alarmierte sofort die Polizei und konnte sich und ihre 14-jährige Tochter rechtzeitig ins Freie retten.

Der 50-Jährige erlitt bei dem Versuch, den lichterloh brennenden Baum auf die Terrasse zu bringen, schwere Verletzungen an Händen und Füßen. Er wird gegenwärtig im Verbrennungszentrum in Lübeck behandelt. Seine Frau musste mit leichten Verletzungen in ein Kieler Krankenhaus gebracht werden. Die Tochter blieb unversehrt, sie kam bei einer Freundin unter.

Die Freiwilligen Feuerwehren Schönkirchen und Flüggendorf löschten den Brand mit rund 80 Einsatzkräften innerhalb kurzer Zeit. Die Höhe des Sachschadens beträgt ersten Schätzungen zufolge rund 100.000 Euro.

Tanja Emmen

(Quelle: http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/14626/1329749/polizeidirektion_kiel)

Bericht der Welt

Tannenbaum in Flammen - 50-Jähriger schwer verletzt

Schönkirchen/Plön (dpa/lno) - Beim Brand in einem Reihenhaus in Schönkirchen (Kreis Plön) ist am späten Freitagabend ein 50 Jahre alter Bewohner lebensgefährlich verletzt worden. Seine 47 Jahre alte Ehefrau erlitt nach Angaben der Polizei Plön eine leichte Rauchvergiftung. Ein Tannenbaum war in Flammen aufgegangen. Beim Versuch, das Feuer zu löschen, zog sich der 50-Jährige schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Hubschrauber in die Uniklinik Kiel geflogen. Das Reihenhaus ist völlig ausgebrannt, der Schaden wird auf 150 000 Euro geschätzt. Die 14-jährige Tochter des Ehepaars blieb unverletzt.

(Quelle: www.welt-online.de)

Weitere Informationen auf der Seite der FF Schönkirchen und im Einsatzbericht.

  • 006
  • 008
  • 009
  • 010
  • 011
  • 012

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren