Jahreshauptversammlung Januar 2002


Beitragsbewertung:  / 1
SchwachSuper 

Arbeitsreiches Jahr für die F.F. Flüggendorf
In seinem Jahresbericht 2002 konnte Wehrführer Bernd Sievers für seine Wehr ein sehr arbeitsreiches Jahr bilanzieren. Die außergewöhnliche Wetterlage im Jahr 2002 war dafür verantwortlich, dass mit 1393,5 Einsatzstunden in über 30 Einsätzen der höchste Wert seit Jahren erreicht wurde. Zählt man die Stunden für die Ausbildung der Kameradinnen und Kameraden und für die Instandhaltung des Gerätehauses und der Fahrzeuge hinzu, so kommt die Wehr im vergangenen Jahr auf insgesamt 2569,5 Arbeitsstunden.

Neben den Stürmen im Februar und Oktober waren die Regenereignisse im Juli und das Elbehochwasser im August die herausragenden Ereignisse des Jahres. Nach den sintflutartigen Regenfällen am 18 Juli, konnte nicht nur in unserer, sondern auch in anderen Gemeinden erfolgreiche Hilfe geleistet werden. Bei einem Einsatz am Stakendorfer Strand war die Wehr 54,5 Stunden im Dauereinsatz. Bei dem Elbehochwasser in Dresden waren wir mit der 9. Feuerwehrbereitschaft Plön 5 Tage im Einsatz. Für alle Beteiligten ein unvergeßliches Ereignis.
Neben einigen Hilfeleistungen, u.A. auch nach einem Verkehrsunfall, alarmierte man uns auch zu einem Großbrand. Am 28. Februar brannte um 04.45Uhr ein Zweifamilienhaus in der Hannes-Pries Straße und die Schönkirchener Wehr forderte uns zur Unterstützung an. Zum Glück war das Gebäude leerstehend und so konnten wir uns auf die Brandbekämpfung konzentrieren.
Die Veranstaltungen des Jahres, das Osterfeuer, der Laternenumzug und der Seniorenkaffee, liefen Dank unserer altbewährten und teilweise neu angelernten Kräfte in gewohnt guter Form ab.
Nach dem ZS ( Zivilschutz) Gruppenführer Peter Höfer einen kurzen Bericht der Tätigkeiten seiner Gruppe im letzten Jahr gegeben hatte, standen Wahlen auf der Tagesordnung.
Als Vorstandsbeisitzer für ein Jahr wurde André Schulz gewählt. Neue Kassenprüferin wurde Annette Braun-Hildebrandt.
Peter Ott wurde für weitere fünf Jahre in seinem Amt als Kassen –und Schriftwart bestätigt.

Aufgrund der erfolgreichen Teilname an verschiedenen Lehrgängen wurden folgende Kameraden von unserem Gemeindewehrführer Ernst Peter Schütt befördert:
Torsten Naase zum Feuerwehrmann. Klaus Jensen, Sven Kahl, Reinhard Meier und Thomas Pöhler zum Oberfeuerwehrmann. Uwe Bauer und Heino Petersen zum Hauptfeuerwehrmann

Für über 40 Mitgliedsjahre wurde unser Ehrenmitglied Ernst Petersen mit der entsprechenden Bandschnalle vom Wehrführer geehrt.
Nach über 43 aktiven Dienstjahren wurde Kamerad Herbert Dittmann in die Ehrenabteilung aufgenommen. Wehrführer Bernd Sievers würdigte in seiner kleinen Ansprache die hervorragenden Leistungen innerhalb der Wehr und die gute Kameratschaft zu seinen Kameradinnen und Kameraden. Die Beförderung von Herbert Dittmann zum Löschmeister war hier Ehrensache.
Anschließend hatten die Gäste das Wort.
Gemeindewehrführer Ernst Peter Schütt bedankte sich bei der Wehr für die gute Zusammenarbeit im abgelaufenem Jahr.
Da unser Bürgermeister Michael Koops verhindert war, überbrachte unsere Bürgervorsteherin Frau Stahmer die Grußworte der Gemeinde. Wehrführer Frank Otto von der F.F.Schönkirchen, Peter Hinrichsen vom ASB , Detlef Meier von der Polizeistation Schönkirchen, Klaus Janz von der SPD und Eckhard Jensen von der CDU überbrachten die Grüße ihrer Organisationen an unsere Wehr.

  • Bild320008
  • aufnahme
  • bef_herbert
  • befoerderung
  • ehrung_petersen_e

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren