Großangelegte Katstrophenschutzübung im Kreis Plön 2010


Beitragsbewertung:  / 1
SchwachSuper 

Am Samstag, den 25.09.2010 fand eine vom Land organisierte große Katastrophenschutzübung der 8. & 9. Feuerwehrbereitschaft, der Sanitätsstaffeln und der technischen Einsatzleitung (TEL)des Kreises Plön statt.

Die einzelnen Fahrzeuge der 9. FB trafen sich um 08.30Uhr am Rastorfer Kreuz. Der Bereitschaftsführer, Jochen Krohn, teilte uns mit, dass wir die FF Giekau bei einem Waldbrand in der Nähe von Giekau (Neuhaus) unterstützen sollten.

Bei Ankunft auf dem Gut wurden wir in unsere Aufgaben detailiert eingewiesen, wobei uns die Aufgabe zugeteilt wurde, die Wasserversorgung vom Selenter See bis zur Einsatzstelle über ca. 3.200m aufzubauen. Unterstützt wurden wir von den Kameraden aus Wahlstorf, Pülsen und Ascheberg.

Nach dem Aufbau sorgten die Prüfer für einige „Behinderungen“, in dem sie zwischengeschaltete Pumpen ausfallen ließen. Hier war von uns dann Improvisationstalent gefragt. Leitungen wurden neu verlegt, Pumpen ausgetauscht und trotzdem musste die Wasserversorgung weiter funktionieren. Nach dem obligatorischen Chaos waren wir und die Prüfer doch zufrieden?! Am Ende der Großübung konnten wir uns mit einer deftigen Erbsensuppe aus unserer Feldküche stärken und der Kreisbrandmeister Manfred Stender, Herr Rethmann aus dem Innenministerium und Bernd Schwiederski (Katastrophenschutzbehörde) zogen ein kurzes positives Fazit für die Übung. Die einzelnen Aspekte werden in einer Nachbesprechung noch aufgearbeitet werden.

Gegen 16.00Uhr erreichten wir Flüggendorf wieder. Insgesamt waren 20 Kameraden aus Flüggendorf und Schönkirchen dabei.

  • 1
  • 10
  • 100_1929
  • 100_1930
  • 100_1931
  • 100_1932
  • 100_1933
  • 100_1934
  • 100_1935
  • 100_1936
  • 100_1937
  • 100_1938
  • 100_1939
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren