Feuerwehrränge


Beitragsbewertung:  / 3
SchwachSuper 

In der Feuerwehr gibt es unterschiedliche Ränge. Keiner davon bringt dem Träger wie bei der Bundeswehr Befehls- oder Weisungsbefugnis. Im Gegenteil - die oberen Ränge bekommt man nur, wenn man eine bestimmte Funktion ausübt, z.B. der Wehrführer. Tritt der Träger von der Funktion zurück, verliert er im Allgemeinen auch den damit verbundenen Rang.

Es gibt folgende Ränge:

 

Feuerwehrmann-Anwärter

Das sind aktive Feuerwehrleute (= Mitglieder der Einsatzabteilung), die noch im Probejahr sind. Dieses Schulterstück tragen aber auch die Jugendfeuerwehrleute. Und nur in der Jugendfeuerwehr gibt es das Schulterstück mit einem Stern für Gruppenführer und mit zwei Sternen für Jugendgruppenleiter / -in.
Manchmal sieht man auch Jugendfeuerwehrleute mit Schulterstücken mit drei Sternen. Das ist aber dann eine interne Regelung der jeweiligen Jugendfeuerwehr, die so eigentlich nicht vorgesehen ist.


Gruppenführer / -in
(Jugendfeuerwehr)

Jugendgruppenleiter / -in
(Jugendfeuerwehr)

Jugendgruppenleiter / -in
(Sonderform, Jugendfeuerwehr)
   
FM Feuerwehrmann / -frau

Nach dem Probejahr werden Anwärter/-innen zu Feuerwehrmännern und -frauen. Jugendfeuerwehrleute, die in den aktiven Dienst übertreten, bekommen diesen Rang meist sofort, es sei denn, sie waren noch nicht lange genug in der Jugendfeuerwehr.

   
OFM Oberfeuerwehrmann / -frau

Nach Absolvieren des Truppführerlehrgangs oder eines technischen Lehrganges wird man normalerweise zum Oberfeuerwehrmann / -frau befördert.

   
HFM Hauptfeuerwehrmann / -frau

Wenn ein technischer Lehrgang auf Kreisebene und der Truppführerlehrgang absolviert wurden, kann ein Oberfeuerwehrmann / -frau zum Hauptfeuerwehrmann / -frau befördert werden.

   
HFM3Sterne

Hauptfeuerwehrmann / -frau 3 Sterne Truppführerausbildung und mindestens eine technische Ausbildung und Funktion im Vorstand oder Sicherheitsbeauftragte/r oder Brandschutzerzieher/in / Brandschutzaufklärer/in mit abgeschlossener Ausbildung (nach Bewährung in der jeweiligen Funktion)

   
LM Löschmeister / -in

Truppführerausbildung und mindestens zwei technische Ausbildungen sowie eine aktive Dienstzeit von 15 Jahren oder Gruppenführerausbildung

   
OLM Oberlöschmeister / -in

Oberlöschmeister / -in wird man, wenn man die beiden Gruppenführerlehrgänge auf Landesebene hinter sich hat und  zum Gruppenführer gewählt wurde. In Schleswig-Holstein werden die Lehrgänge an der  Landesfeuerwehrschule in Flensburg durchgeführt.

   
HLM Hauptlöschmeister / -in

Wenn man Kreisausbilder /-in oder Jugendfeuerwehrwart/-in wird , bekommt man den Dienstrang des / der Hauptlöschmeisters / -meisterin.

   
HLM3Sterne

Hauptlöschmeister / -in 3 Sterne Stellvertretende Ortswehrführung (bis 1000 Einwohner);Gruppenführung, Leiten einer Feuerwehr

   
Brandmeister Brandmeister / -in

Dazu muss man Wehrführer werden in Gemeinden mit bis zu 1000 Einwohnern.

   
OBM Oberbrandmeister / -in

Wehrführer in Gemeinden mit 1001-5000 Einwohnern oder Gemeindewehrführer in Gemeinden mit bis zu 1000 Einwohnern.

   
HBM

Hauptbrandmeister / -in mit zwei Sternen

Wehrführer in Gemeinden mit 5001-20000 Einwohnern oder Gemeindewehrführer in Gemeinden mit bis zu 5000 Einwohnern.

   
HBM3Sterne Hauptbrandmeister / -in mit drei Sternen

Wehrführer in Gemeinden mit über 20000 Einwohnern oder Gemeindewehrführer in Gemeinden mit bis zu 20000 Einwohnern.

   
1.HBM Erster Hauptbrandmeister / -in Amts- bzw. gemeindewehrführung (über 15000 Ew), Fü-Stab TEL S3 ggfs. Leiter/in Stab, Zugführung und Verbandsführung und Einführung in Stabsarbeit; Zugführung und Verbandsführung und Leiten einer Feuerwehr
   
stellv.KBM

Stellv. Kreisbrandmeister / -in

 

   
KBM

Kreisbrandmeister / -in

 

   
LBM

Landesbrandmeister / -in

 

 

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren