Jahreshauptversammlung Januar 2014


Beitragsbewertung:  / 2
SchwachSuper 

Am 24. Januar 2014 fand die Jahreshauptversammlung im Gerätehaus Flüggendorf statt.

Bei wie gewohnt guter Stimmung und 27 von 33 aktiven Mitgliedern gab es insgesamt vier Wahlen:

  • Zum Kassenwart wurde Peter van Wickeren einstimmig wiedergewählt.
  • Christoph Dibbern konnte für die Wahl zum Schriftwart ebenfalls alle anwesenden Mitglieder hinter sich bringen.
  • Claudia Grygiel darf sich mit dem Posten einer Kassenprüferin schmücken.
  • Für den Posten des Vertrauensmannes auf Lebenszeit standen zwei Kandidaten zur Wahl: Klaus Lassen und Carsten Schurbohm. Die Mehrheit hat sich für Klaus entschieden.

Der Höhepunkt des Abends war die Ehrung von Bernd Sievers für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst. Christoph Dibbern wurde für 10 Jahre aktiven Dienst geehrt. Hans Dibbern ist in die Ehrenabteilung übergetreten und wurde zum Löschmeister befördert. Vereidigt wurden Laura Arp und Lea Sievers. Aufgrund ihrer schon absolvierten Truppfraulehrgänge können sie sich ab heute mit dem Dienstgrad einer Feuerwehrfrau schmücken.

Zudem bekamen Torsten Naase, Laura Sydow und Björn Bauer das Flut-Ehrenzeichen 2013 für ihren Einsatz beim Hochwasser in Lauenburg.

Herunterladbare Dokumente:

  • Präsentation zur Jahreshauptversammlung:
  • Jahresbericht von Wehrleiter Bernd Sievers:
  • Jahresbericht zum Zivilschutz:
  • Jahresbericht der Brandschutzerziehung:

Bürgermeister Peter Zimprich überbrachte die Grüße der Gemeindevertretung. Er lobte den Einsatz für den Nächsten sowie unseren Ausbildungsstand. Dabei ging er auch darauf ein, dass die Anforderungen an die Feuerwehrleute in den vergangenen Jahren aufgrund immer neuer und komplexer Technik sowie der fordernden  Arbeitswelt gestiegen sind. Besonders blieben ihm unsere gemeisterten Einsätze beim Elbehochwasser, bei ihm zu Hause sowie bei der Verpuffung von Stryker in Erinnerung.

Peter Zimprich wünschte sich weiter eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserer Feuerwehr Flüggendorf.

Mario Mordhorst freute sich auch, dass Klaus und ich die Brandschutzerziehung wieder verstärkt angreifen und bei den Lehrern und Kindergärten werben möchten. Mario hatte auch schon Gespräche mit einigen Lehrern geführt, sodass wir auf mehr Einsätze im Jahre 2014 hoffen können. Besonders bedankte er sich für unsere nachbarschaftliche Löschhilfe. Es läuft in seinen Augen reibungslos und so soll es auch weitergehen.

Polizeihauptkommissar Dirk Eisenhut fand es schön, dass wir  trotz der gestiegenden Anforderungen in der Arbeitswelt weiter bereit sind, etwas ehrenamtlich zu leisten und freute sich auf eine gute Zusammenarbeit im Jahre 2014.

  • jhv_jan_01_
  • jhv_jan__02_
  • jhv_jan__03_
  • jhv_jan__05_
  • jhv_jan__07_
  • jhv_jan__08_
  • jhv_jan__09_
  • jhv_jan__10_
  • jhv_jan__11_
  • jhv_jan__12_
  • jhv_jan__16_
  • jhv_jan__23_
  • jhv_jan__29_
  • jhv_jan__31_
  • jhv_jan__32_
  • jhv_jan__33_
  • jhv_jan__36_
  • jhv_jan__41_
  • jhv_jan__44_
  • jhv_jan__46_
  • jhv_jan__51_
  • jhv_jan__53_
  • jhv_jan__55_
  • jhv_jan__60_
  • jhv_jan__67_
  • jhv_jan__70_
  • jhv_jan__72_
  • jhv_jan__73_

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren