Schnelles Internet für die FF Flüggendorf 2013


Beitragsbewertung:  / 1
SchwachSuper 

Kooperation zwischen Gemeinde und Unternehmen

Im  ländlichen Flüggendorf (Gemeinde Schönkirchen) geht es jetzt superschnell ins Internet.

Die neue Breitbandversorgung macht es möglich. Mit einem VDSL-Anschluss kann mit bis zu maximal 50Megabit
pro Sekunde im weltweiten Datennetz gesurft werden.Schnelle Internetverbindungen waren – wie fast über-
all im ländlichen Raum – auch für die128 Flüggendorfer Haushalte bisher ein Wunschdenken.      

Die Gemeinde Schönkirchen hat schließlich in Kooperation mit dem Kieler  Mobilfunkanbieter  KielNet eine Lösung gefunden. Im Zuge   der   Fahrbahnerneuerung wurde dabei entlang des Möhlenweges über eine Strecke von rund drei Kilometern ein  vom Telefonknotenpunkt an der Oppendorfer Mühle bis Flüggendorf  ausreichender  Kabelgraben ausgehoben. In diesen   packte   KielNet   dann Leerrohre  mit  der  neuesten
Glasfasertechnik. 91 000 Euro hat Schönkirchen für die Vorleistung investiert. Auf mögliche Fördermittel, die es für eine  andere  (technische)  Lösung eventuell gegeben hätte, wurde bewusst    verzichtet.
„Wir  haben  uns  in  der  Gemeindevertretung  dazu  entschlossen, weil es in Flüggendorf doch einige Freiberufler
gibt, die bei ihrer Arbeit auf eine  schnelle  Internetverbindung  angewiesen  sind“,  so Bürgermeister  Eckhard  Jen-
sen. Anwohner Arno Seul, der bei der Gemeinde immer wieder nachgefragt und sich nach den  technischen  Möglichkeiten  erkundigt  hatte,  ist  jetzt „sehr  zufrieden“  mit  seiner Internetverbindung. Die Zeiten  quälend  langen  Seitenaufbaus  sind  in  Flüggendorf zwar   nun   vorbei.   KielNet-Vertriebsleiter        Christoph
Bechtel  weist  jedoch  daraufhin,  dass  es  je  nach  Entfernung zum Übergabepunkt am Feuerwehrhaus  zu
Lei(s)tungsschwankungen kommen könne.

Quelle des Bildes und Textes: Kieler Nachrichten: 28.12.2012

Ob auch die FF-Flüggendorf am 2.1.13 super schnell angebunden wird, werden Wehrführer Bernd Sievers und Webmaster Christoph Dibbern ausgiebig testen. So können ab 2013 auch Verwaltungstätigkeiten im webbasierten EDV-Programm FOx-112 Plön schneller und zuverlässiger bearbeitet werden.

Zudem besteht durch die neue VDSL-Technik die Möglichkeit, die von der Firma Dräger ausgezeichnete Webseite direkt aus dem Gerätehaus zu pflegen und aktuell zu halten.

Darüber hinaus können während der Feuerwehrdienste aktuelle Ausbildungsinhalte (Präsentationen, Videos usw.) aus dem Internet vor- und bereitgestellt werden.

KN-Bericht:

Kommentare   

 
+2 #2 Torsten N 2012-12-29 18:47
Na wer´s glaubt .....
Zitieren
 
 
+1 #1 Super User 2012-12-28 22:33
Hoffentlich erfolgt die Umstellung am 2.1.13 einwandfrei...
Zitieren
 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren