Generationswechsel in der Führungsspitze.

Die Gemeindefeuerwehr Flüggendorf und Schönkirchen wählen einen neuen Gemeindewehrführer

Moritz Otto löst nach 6 Jahren seinen Vorgänger Frank Otto in der Funktion des Gemeindewehrführers ab.

Am 31.Oktober endet die Amtszeit des Gemeindewehrführers Frank Otto, der in dieser Position 6 Jahre lang die Geschicke der beiden Ortswehren in der Gemeinde lenkte.

Die Neuwahl war nötig, weil der bisherige Gemeindewehrführer nach seiner Amtszeit aus gesundheitlichen Gründen nicht wieder antreten möchte.

Nachdem bereits am 15.08.2019 die Gemeindewehren Schönkirchen und Flüggendorf Moritz Otto zu ihrem neuen Gemeindewehrführer gewählt hatten, stand auf der Gemeindevertretung Schönkirchen die offizielle Zustimmung zur Wahl mit anschließender Vereidigung auf der Tagesordnung.
Fast 30 Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schönkirchen nutzten die Gelegenheit dem erfreulichen Ereignis beizuwohnen.
Nach herzlichen Dankesworten für den scheidenden Gemeindewehrführers Frank Otto und offizieller Entlassung aus dem Ehrenbeamtenverhältnis folgte die förmliche, aber auch freudige Zustimmung, aller Gemeindevertreter für die Berufung unseres neuen Feuerwehr-Oberhauptes in die gewählte Position. Anschließend vereidigte der Bürgermeister Gerd Radisch den neuen Gemeindewehrführer Moritz Otto und übereichte die Ehrenbeamten-Urkunde , um die Ernennung symbolisch zu besiegeln.
Unserem Kamerad Frank Otto danken wir für die aufopferungsvolle Arbeit als Gemeindewehrführer für die Feuerwehren in Flüggendorf und Schönkirchen.
Dem neuen Gemeindewehrführer wünschen wir viel Glück in der Position und immer ein glückliches Händchen bei allen Entscheidungen.

Foto & Text: Th. Seidel FF Schönkirchen / H. Merkle FF Flüggendorf

Wir sorgen vor !

Diesmal stand unser Dienstabend ganz im Zeichen der Vorbeugung. Aufgeteilt in verschiedene Trupps machten wir uns zu Fuß und mit den Fahrzeugen auf den Weg um die jährliche Hydrantenprüfung im Einsatzbereich der Feuerwehr Flüggendorf durchzuführen. Ausgerüstet mit Schutzfolie, Fett und Haken wurde jeder Hydranten inspiziert, ggf. von Bewuchs und Erde befreit, ausreichend gespült und zum Schluß der Hydrantendeckel mit etwas Fett und Folie für den Winter vorbereitet. Erkennbare Mängel wurden notiert und werden an den zuständigen Wasserversorger weitergegeben.
Solche Kontrollen sind wichtig um die Wasserversorgung im Brandfall sicher zu stellen.

 

Action-Cam für Feuerwehr

Alle 14 Tage Donnerstags ist es soweit, der Übungsdienst der Feuerwehr Flüggendorf steht an. Neben theoretischer Weiterbildung steht auch der praktische Übungsdienst auf dem “Stundenplan”. Daher simulierten wir diesmal eine starke Rauchentwicklung in einem landwirtschaftlichen Gebäude. Im Gebäude sollte sich noch eine Person befinden. Neben dem Löschangriff von aussen sollte zusätzlich ein Trupp unter Atemschutz das Gebäude nach der Person durchsuchen und den Brandherd ausfindig machen. Hierzu nutzen wir erstmalig verschiedene Wärembildkameras, die uns zum testen bereit gestellt wurden. Da wir kurz vor der Beschaffung einer Wärmebildkamera sind, fliessen die gewonnen Erkenntnisse in die Bewertungskriterien mit ein.

Freiwilligen Feuerwehr Flüggendorf. Ehrensache – mach mit!

Flüggendorfer Kinderfest 2019

Das Flüggendorfer Kinderfest öffnete am Samstag den 08.06.2019  auf der Fläche der Feuerwehr und dem angrenzenden Spielplatz  wieder seine Tore. Natürlich standen die Kinder und Jugendlichen im Mittelpunkt des Festes, aber es sollte wie immer ein bunter Tag für die ganze Familie werden.  Gemeinsam mit dem Kinderfestteam und der Flüggendorfer Feuerwehr erwartet die Besucher ein spannender Mix aus Kinderspielen, Brandschutzaufklärung und gemütlichen Beisammen sein. Spielen, Ausprobieren und Mitmachen war das Motto um möglichsten allen Gästen einen bunten Nachmittag präsentieren zu können. Auch das wechselhafte Wetter konnte die ausgelassene sonnige Stimmung von Jung und Alt nicht trüben.

Neben Kaffee und Kuchen stand für das leibliche Wohl natürlich auch Gegrilltes und Kaltgetränke zur Auswahl.

Ein besonderer Dank gilt dem Kinderfestteam Flüggendorf für diesen fröhlich-bunten Nachmittag.

Alarmübung Gut Rastorf

Alarmierung der Feuerwehren Rastorf zu einem Entstehungsbrand in einer Feldscheune zwischen der B 202 und dem Gut Rastorf. 3 Personen sollen noch in dem Gebäude sein. Nach erster Erkundung durch den Gemeindewehrführer Matthias Slamanig werden die Feuerwehren aus Rethwisch und Raisdorf nachalarmiert. In der Scheune werden neben Stroh
auch Düngemittel und Reifen gelagert. Da in der Nähe des Einsatzortes kein Löschwasser zur Verfügung stand, wurde die 9. Feuerwehrbereitschaft nachalarmiert, um eine Wasserversorgung zwischen der Schwentine und der Brandstelle aufzubauen. Das für die Personenrettung erforderliche Löschwasser wurde zunächst aus den wasserführenden Löschfahrzeigen entnommen. Parallel wurde die Brandbekämpfung eingeleitet, bei der auch
die Drehleiter aus Raisdorf zum Einsatz kam. Durch die Übungsleiter wurden weitere Lagen eingespielt. Darunter ein Notfall der im Gebäude befindlichen Atemschutzgeräteträger, die Ohnmacht eines Abschnittsleiters, der Ausfall von Pumpen und die Personensuche außerhalb des Gebäudes.
Die Übung sollte hauptsächlich der Zusammenarbeit mit der 9. Feuerwehrbereitschaft, der Einteilung von Einsatzabschnitten und deren Funkverkehr dienen.
Einsatzkräfte: 60, davon 22 Atemschutzgeräteträger

Pressewart  der 9 FB  Herr Andre Schulz aus Klausdorf

Ostuferpokal 2019

14 Mannschaften der Wehren des Ostufers traten nach über 10 Jahren zumersten Mal wiedere beim Ostuferpokal gegeneinander an.

Ausrichter waren die beiden Ortswehren der Gemeinde Schönkirchen, gestartet wurden in Teams zu max. 6 Personen. 5 Jugendfeuerwehren hatten sich auch angemeldet, diese wurden natürlich einer gesonderten Bewertung unterzogen.

Für alle, die sich darunter nichts vorstellen können – rund um Schönkirchen wurden durch den Ausrichter kleine Spiele aufgebaut, die jede Wehr zu absolvieren hatte. So gab es z.B. kleine Rätsel zu lösen, mit Schläuchen zu “kegeln” oder ein Stück Holz mit genau vorgegebenen Gewicht abzusägen. Da allgemein ein sonniges Sommerwetter herrschte war es dann auch nicht so schlimm, dass eine Komplette Mannschaft beim Kanu-Zeitfahren auch in der Schwentine baden ging – diverse Bildaufnahmen belegen dieses jedenfalls. Nach der Auswertung der Spiele und der Siegerehrung gab es noch Leckereien vom Grill und das eine oder andere Kaltgetränk im Schönkirchener Gerätehaus.

Die Platzierungen der aktiven Kameraden:

Platz Gold: Die Feuerwehr Laboe konnte den begehrten Wanderpokal mit nach Hause nehmen – verbunden mit der schönen Aufgabe den Ostuferpokal nächstes Jahr auszurichten.
Platz: Silber die Mannschaft FF Mönkeberg2
Platz: Bronze für die Mannschaft FF-Klausdorf1
Die Platzierungen der Jugendfeuerwehren:

1. Platz: JF Mönkeberg, 2. Platz: JF Laboe, 3. Platz: JF Dietrichsdorf

Wir bedanken uns bei den Großen und Kleinen Kameraden aus Laboe, Klausdorf, Mönkeberg, Heikendorf und Dietrichsdorf. Das Feedback, was zu uns durchgedrungen ist war durchweg positiv. Kameradschaftspflege und Zusammenhalt sind wichtig, denn auch in brenzlichen Situationen müssen wir uns auch auf unsere Kameraden verlassen können und da ist es umso schöner, wenn man das eine oder andere Gesicht schon einmal gesehen hat.

In diesem Sinne…bis spätestens nächstes Jahr!

Übung 9. Feuerwehrbereitschaft

Während sich Einige am Heiligen St. Florian Tag über das schöne Wetter erfreuten, stand für die Einsatzkräfte der 9. Feuerwehrbereitschaft ab 08:00h gemeinsamer Übungsdienst auf dem Tagesprogramm.

Die erhöhte Anzahl an Wald- und Flächenbrände im Hitzesommer 2018 hatten die Feuerwehren vor große Herausforderungen gestellt. Um auch zukünftig für solche Fälle optimal vorbereitet zu sein, übten die 85 freiwilligen Einsatzkräfte der 9.Feuerwehrbereitschaft verschieden Brand- und Rettungsszenarien im Waldbereich Großholz bei Schönkirchen.

Das Übungsende fand im Flüggendorfer Gerätehaus mit einem leckeren Barbecue und erfrischenden Getränken statt.

Feurige Ostern

Schöner konnte es fast nicht mehr sein. Bei schönstem Frühjahrswetter und reichlich Sonne strömten zahlreiche Familien, Freunde und Genießer zum traditionellen Osterfeuerwehr der Feuerwehr Flüggendorf.

Bereits ab 18:30h trafen die ersten Besucher ein um sich die besten Plätze beim Lagerfeuer zu sichern. Gegen 19:30h hieß es dann: “Das Osterfeuer brennt” ! Für die kleinen Gäste gab zusätzlich eine kleine Feuerstelle mit Stockbrot. Viele Kinder begeisterten sich zudem an den Riesenseifenblasen und der gemütlichen Atmosphäre mit Platz zum toben.

Die großen Gäste nutzen ausgiebig die angebotenen Köstlichkeiten von Bratwurst, Nackensteak bis hin zur Pommes Frites oder den Chicken Nuggets.

Bei schönstem Sonnenuntergang und wärmenden Feuer war es ein rundherum gelungener Abend!

Vielen Dank an unsere Besucher ….wir sehen uns hoffentlich beim KInderfest wieder .


Hofballet bei schönstem Wetter

Was gibt es besseres als das Schöne mit dem Praktischen zu verbinden?! Genau aus diesem Grund haben wir den ersten “nassen” Übungsdienst in diesem Jahr verrichtet.

Mit Dienstbeginn startenalle Kameraden der Feuerwehr Flüggendorf dem gesamten Fuhrpark in den Möhlenweg zu einen ehemaligen landwirtschaftlichen Hof mit angrenzenden Löschteich. Unter dem Motto: Üben, Üben, Üben konnten alle Kameraden den ordnungsgemäßen Umgang mit den verschiedenen
Feuerlöschkreiselpumpen und den verschiedenen Formen der Wasserentnahme an offenen Gewässern in kleinen Gruppenm erproben bzw. das Wissen vertiefen. Auch der Wassertransfer mittels Tanklöschfahrzeug – von Hydrant zur “Einstatzstelle” konnte unter realen Bedingungen geübt werden.